Folgen Sie uns:

Filme

Atomlos durch die Macht

CE19-Laurel_official-selection

Gespräch zum Film im Kepler Salon Linz, mit Barbara Infanger, Dorf TV

Interview „Neues Volksblatt“, von Melanie Wagenhofer

Kollegin Andrea G. hat nach einem Filmscreening einen netten Blogartikel verfasst, was der Film in ihr ausgelöst hat:
https://dukannstdas.club/xsoderxlmut/


Screenings:

 30. April 2019, 18:00 Uhr – Weltpremiere beim Crossing Europe Filmfestival, im Ursulinensaal Linz
13. Juni 2019, 20:00 Uhr – „arthouse“ im Kinema Kirchdorf
22. August, 18:45 – Festival „Der Neue Heimatfilm“, Local-Bühne Freistadt
10. September, 19:30 Uhr – Star Movie Ried, eine Veranstaltung von Die Grünen, Bezirk Ried
24. September, 18:00 Uhr – „Tage des Ungehorsams“, Schule des Ungehorsams, Tabakfabrik Linz
30. September, 19:00 Uhr – Wissensturm, Linz – mit Filmgespräch
16. Oktober, 19:30 Uhr – City Kino Steyr, eine Veranstaltung von Die Grünen Steyr
7. November – Stadtkino Horn, Waldviertler Energiestammtisch
Anfang November, tba – Filmfestival Radstadt


Jetzt neu im Verleih bei Klimakultur:

Für Gemeinden, Schulen, Kulturinitiativen, politische Parteien…
http://www.klimakultur.at/neue-filmlizenz-atomlos-durch-die-macht/

klimakultur-logo

Jetzt neu im Streaming bei der Education Group:
Alle oberösterreichischen Pflichtschulen können „Atomlos durch die Macht“ ab sofort im Schulunterricht einsetzen.
https://www.education-online.at/detail/4800577

Logo EduGroup

Atomlos durch die Macht

Österreich ist das einzige Land weltweit, welches ein einsatzbereites Kernkraftwerk gebaut und – nach einer Volksabstimmung – nie in Betrieb genommen hat. Vor Zwentendorf gab es mit dem geplanten Kernkraftwerk in St. Pantaleon nähe Enns, mit dem Widerstand gegen Temelin, den Super-GAUs in Tschernobyl und Fukushima weitere Episoden der Nuklearenergie die in „Atomlos durch die Macht“ miteinander verwoben werden.

Der Film beschäftigt sich auch mit alternativen und erneuerbaren Energien und hat als Querschnittsmaterie auch Demokratie, Partizipation und Politik zum Thema.

Österreich 2019
74 Minuten
Verfügbar als DCP, .mp4 und DVD
Gefördert durch

logo-atomstopp



OOEKU_130227_KulturlandOOE_Logo_RZ_rot

 

Credits

Regie, Produktion, Schnitt:
Markus Kaiser-Mühlecker

Kamera: Dieter Schaufler, Robert Hack, Markus Kaiser-Mühlecker

Dramaturgische Beratung:
Archive:
 
atomstopp!, Mathilde Halla, Friedrich Witzany


Protagonisten

Hannes Androsch, Vizekanzler a.D., Industrieller, Aufsichtsratsvorsitzender AIT
Rudi Anschober, Landesrat
Fred Ebner, Solarbotschafter
Roland Egger, Obmann „Atomstopp“
Mathilde Halla, langjährige Obfrau „Atomstopp“
Josef Pühringer, Landeshauptmann OÖ a.D.
Gabi Schweiger, Mütter gegen Atomgefahr Freistadt
Friedrich Witzany, Umweltaktivist, Gründungsmitglied „Grüne Alternative“

 

 

[/vc_column] [/vc_row]

Jetzt abonnieren

Zum Ansehen dieser Website benötigen Sie einen modernen Browser.

Bitte upgraden Sie noch heute!

KM Film Newsletter Abo